Rein Vollenga ist Meister der Mutation



Die Grenzen des menschlichen Körpers auszuloten und künstlich zu erweitern ist immer schon ein Thema in Mythologie und Kunst gewesen. Ob kultur-, geschlechter- oder gattungsübergreifende Hybridformen, Cyborgs, Humanoide oder Mutanten, sie alle zeugen in mannigfachen Ausführungen von einem kreativen und fiktiven Spiel mit der freien Wesenskombinatorik. Noch spannender wird es, wenn diese physischen Entgrenzungsphantasien eine Allianz mit der Mode als zweiter Haut eingehen. Einen tragbaren Entwurf dazu lieferte jüngst Nicola Formichetti mit seiner Herbst-/Winterkollektion "Anatomy of Change" für die französische Modemarke Thierry Mugler.
Die plastische Ausstattung zu diesem Vorhaben wurde derweil von dem Holländischen Künstler Rein Vollenga angefertigt. Seine skulpturalen Accessoires reichen von wuchernden Kopfbedeckungen über artifizielle Handgelenkverzierungen bis hin zu übernatürlichen Schulteraufsätzen und sorgen für  Silhouetten mit alienhaften Zügen.  Aus seinem Atelier stammen eine ganze Reihe weiterer extraordinärer Objekte, in denen Puppenversatzstücke und Ersatzteile zu einem wunderbar grotesken Formenspiel aus deformierten Körpern in glänzendem Lack verschmelzen.

Rein Vollenga: Headpiece (© Foto: Benjamin
Alexander Huseby; Styling Katie
Shillingford via Rein Vollenga)
Rein Vollenga: Headpiece (© Foto: Patrick Lindblom via Rein Vollenga)



Rein Vollenga: Untitled http://reinvollenga.com/)


Rein Vollenga: Untitled (2007) (© http://reinvollenga.com/)

Rein Vollenga: Untiled (2006) (© http://reinvollenga.com/).

2 comments:

  1. This post is so interesting and amazing...i just came into your blog what do you think about follow eachother? :)

    M IS FOR MODE - Fashion Blog

    Facebook Page - Twitter

    ReplyDelete
  2. Thanks a lot! Your blog looks interesting, too! Of course we can follow each other. Im just on Facebook right now:-)

    ReplyDelete