Damien Hirst & Rankin experimentieren mit "Myth, Monsters and Legends"



"Du lässt den Mythos explodieren, um ihn real zu machen." Was dieser Ausspruch in der Bildprache von Damien Hirst zu bedeuten hat, zeigt die Fotoserie "Myth, Monsters and Legends", die das Gründungsmitglied der Young British Artists zusammen mit seinem britischen Kollegen, dem Modefotografen Rankin umgesetzt hat. Beide teilen eine Leidenschaft für die Antike mit ihren Mythen, Märchen und Sagen, die sie nun für einen Kunstbildband und eine begleitende Ausstellung in Los Angeles zeitgenössisch interpretiert haben. Inspirationsquelle und visueller Dreh- und Angelpunkt der Fotostrecke ist dabei das Model Dani Smith, die als Medusa oder weibliche Version eines Zentaur oder Satyr den mythischen Phantasien Gestalt verleiht. Auch Hirst selbst gibt als dreiköpfiger Kerberos ein Gastspiel. Außerdem fertigte er zwei Skulpturen an, die das fliegende Pferd Pegasus sowie ein weißes Einhorn in einer gehäuteten Version zeigen und damit eindeutig seine provokante bildhauerische Handschrift tragen. Für mehr Fotos zur Serie schaut doch mal der Art Armada Facebook-Seite vorbei.

1 comment:

  1. Oh man!!! Das erste video ist ja unglaublich! Genau mein geschmack, ich kannte den noch garnicht! Danke dir :D muss gleich recherchieren ;)

    ReplyDelete