Simon Monks sperrt Superhelden in Plastiktüten


Die nüchtern, klar und zunächst auch ein wenig banal anmutenden Bilder des Britischen Künstlers Simon Monk haben mich zugegebenermaßen erst auf den zweiten Blick so richtig geflasht. Nämlich erst nachdem ich bemerkt hatte, dass es sich hierbei nicht um Fotografien einer sorgsam arrangierten Actionfigursammlung vor dem Verkauf auf Ebay handelt, sondern um unglaublich realistisch wirkende Malereien. (Der Glanz der Haken und die überperfekten Faltenwürfe haben es verraten). Genau diesen Effekt will der Künstler mit seiner Serie Secret Identity auch erreichen, indem er mithilfe einer malerisch erzeugten Illusion den Ausschnitt einer vermeintlichen Realität abbildet, in der zwar augenscheinlich alles gezeigt wird, die aber dennoch nicht alles enthüllt.
So geben die durchsichtigen Frischhaltebeutel den Blick frei auf eine Sammlung x-beliebiger Plastikfiguren der allseits beliebten Superhelden, wie sie in hundertfacher Ausführung in jedem Kaufhaus zu finden sind. Doch obwohl sie uns in ihren typischen, kraftstrotzenden Comic-Heldenposen so vertraut vorkommen, wirken sie durch die spiegelnden Falten der Plastikhülle in ihrer Dynamik seltsam gebrochen und durch die Versiegelung ihrer Superkräfte beraubt. Somit sind es nicht mehr nur die berühmten Kostüme, welche die alltägliche Identität der Superhelden verbergen (und auf die übrigens die Bildtitel verweisen). Auch ihr mächtiges Alter Ego erfährt durch die transparente Oberfläche eine Maskierung, die sie, aufgehängt an einem Haken, zu einem künstlichen Klischee erstarren lässt.
Aber auch ohne das dahinterstehende Konzept des Künstlers verdienen diese Malereien meine Hochachtung, denn um diese fotorealistische Illusion zu erzeugen, braucht es einen lasierenden Farbauftrag, der mit viel Geduld und Präzision in vielen dünnen Schichten aufgetragen werden muss. Ein Prozess, der sich über mehrere Monate hinzieht und den ich persönlich nicht mal bei einem Gemälde durchhalten würde.
Ach ja, wer bis zum 7. Oktober 2012 noch in Winterthur in der Schweiz vorbeikommt, kann sich die Originale im Rahmen der Ausstellung: "Oh Plastiksack!" im dortigen Gewerbemuseum anschauen. 

Titel des obigen Bildes: Bruce Wayne (2012) oil & alkyd on wood 60x50cm

Simon Monk: Clark Kent (2011) oil & alkyd on wood 60x50cm

Simon Monk: Peter Parker (2011) oil & alkyd on wood 60x50cm

Simon Monk: Dr. Bruce Banner (2011) oil & alkyd on wood 60x50cm

Simon Monk: Steve Rogers (2011) oil & alkyd on wood 60x50cm

6 comments:

  1. gerade eben hab ich mir Batman Begins auf DVD angeschaut und dann entdeck ich deinen neuen Post :) wirklich wahnsinnig geniale Bilder! Schon allein die Lichtreflexionen auf den Tüten... und wie du schon sagst, die Geduld für sowas hätte ich auch nie :D

    also, gefällt mir wirklich gut - mir haben es die Hyperrealisten aber schon immer angetan, wie z.B. Franz Gertsch. Da komm ich ausm Staunen nich mehr raus :)

    ReplyDelete
  2. wow! super schöne Bilder!

    http://cheriesbeautypalast.blogspot.de/

    ReplyDelete
  3. Ja, die Arbeiten von Franz Gertsch sind schon spektakulär, aber ich seh mich auch schnell satt daran, weil dieser erste Eindruck des Hyperrealismus so schnell verfliegt und dann gibts oft nichts mehr Spannendes zu entdecken.

    ReplyDelete
  4. das erinnert mich an eine folge der simpsons ... bestimmt weißt du welche XD
    ich mache im moment eine blogvorstellungs-aktion. vielleicht hast du ja lust mitzumachen :)

    http://www.strangenessandcharms.blogspot.de/2012/07/win-blog-presentation.html

    lg

    dahi

    ReplyDelete
  5. Danke für's Folgen! Ich finde deinen Blog auch echt super. Kunstgeschichte ist mein Lieblingsfach und ich glaube du wirst viel dazu beitragen, dass ich meine Kunstgeschichtslehrerin noch mehr beeindrucken kann ;-) Aber Scherz beiseite: Ich finde es wirklich super spannend was du berichtest und Kunst gehört für mich einfach zur Allgemeinbildung und ist für mich auch eine Art Liebhaberei.

    Mary Jane
    http://ahintofredness.blogspot.ch

    ReplyDelete
  6. Gott, so schön würde ich auch gern malen können. Einfach unglaublich, zu was soo viele Menschen fähig sind. Da wird man ja fast neidisch

    Mir gefällt von den Bildern das mit Spiderman am besten, wobei mir generell Superhelden etc ja eher so gar nicht zusagen

    Trotzdem Liebe Grüße
    http://mwiefrechmops.blogspot.de/

    ReplyDelete