Ein wahres Traumhaus: "The Edgeland House" vom Bercy Chen Architectur Studio


Wenn man (wie ich) auf die 30 zugeht, ist es durchaus legitim, sich gelegentlich Gedanken über sein Traumhaus zu machen und sich auszumalen, wo und vor allem wie man sich nach einer erfolgreichen Bloggerkarriere zur Ruhe setzen will. Zu diesem Zweck werde ich ab jetzt eine Liste meiner Traumhäuser anlegen, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Mein bescheidener Anspruch: sie müssen visuell einzigartig und funktional ansprechend sein (und natürlich einen Pool haben). Den Anfang macht das vom Bercy Chen Architectur Studio aus Texas entworfene Edgeland House. Sein eigenwilliger Baustil ist angelehnt an das sogenannte "Pit House", eine der ältesten Hausformen in Nordamerika. Als solches wird es mit Dachbegrünung überzogen und teilweise in die Erde versenkt, denn dieser Bautyp ist aufgrund seiner Energieeffizienz heute wieder interessant. So können die umliegenden Erdmassen hier optimal genutzt werden, um ein Haus im Sommer kühl und im Winter warm zu halten. Damit ist dieses Haus der ultimative Beweis dafür, dass nachhaltiges Bauen nicht zwangsläufig bedeutet, in einer dunklen Hobbithöhle hausen zu müssen, sondern durch Glasfronten und ein minimalistisches Design auch in einer sehr stylischen Residenz umgesetzt werden kann. Deshalb alle Daumen hoch!
 





via IGNANT

3 comments:

  1. Was für ein Wahnsinnshaus ;-)! Das nehm ich soooofort! Auch die Idee das Haus in die Natur zu integrierend und einfach nachaltig zu bauen find ich wirklich schön. Ein rundrum großartiges Haus. Daumen aber GANZ hoch! LG Anne

    ReplyDelete
  2. Hey,
    ich hab dich für den Best Blog Award nominiert
    ->http://eyesmakethephotos.blogspot.de/
    Liebe Grüße <3

    ReplyDelete
  3. Klasse!(Solange man die Fenster nicht putzen muss....)

    ReplyDelete