Negative, von Peter Hoffmann in Öl getaucht und angezündet:



Während ihr das hier lest, bin ich schon auf dem Weg nach Italien. Übernachtet wird eine Woche lang am Garadasee und tagsüber gehts nach Mailand, Verona und natürlich zur Biennale in Venedig, worauf ich mich besonders freue. Ahh, ich bin schon so aufgeregt! Hoffentlich wird es nicht so heiß wie letztes Jahr auf der documenta 13. Spätestens nach meiner Rückkehr gibts auf jeden Fall eine ganze Bilderbatterie mit Impressionen.
Und bis dahin lasse ich euch noch ein paar tolle Fotografien aus Peter Hoffmanns Serie Fox River Derivates da. Sie haben mich an heiße Sommertage mit flirrender Hitze auf verlassenen Landstraßen und penetrantem Bezingeruch erinnert. Und in der Tat hat der Fotograf seine Negative vom Fox River in Illinoise vor der Entwicklung in Öl getaucht und partiell angezündet. Die Abzüge der zerstörten Filme seht ihr hier und es zeigt sich mal wieder, dass diese durch Ölschlieren erzeugten Zufallseffekte sehr viel intensiver und eindrucksvoller wirken als manch künstlicher Filter.




5 comments:

  1. Wow, die sind wirklich toll!
    Ganz viel Spaß in Italien:)

    Liebst, Lara
    http://laraliebt.blogspot.de/

    ReplyDelete
  2. Da, wo ein Foto oder Bild im Hintergrund durchscheint, finde ich die Bilder spannend.

    ReplyDelete
  3. irgendwie ist das richtig schön geworden, so kreativ und originell, warum komme ich nicht auf sowas ? ;D

    Ich folge dir, wenn du möchtest kannst du auch bei mir vorbeischauen :)

    grüße aus köln ♥

    ReplyDelete
  4. wirklich tolle bilder! ideen hat man, oder nicht ;) schönes italien!

    ReplyDelete