Jetzt lesen, später nachdenken: Neon Art von Patrick Martinez


Ob Tracey Emins Lichtinstallationsschriftzüge Angel without you oder die Lichtarbeiten Barry Underwoods und zahlreicher weiterer Künstler in der Ausstellung New Neon, 2013 war das Jahr der Neonbuchstaben. Deshalb finde ich es mehr als passend, an Silvester noch ein paar davon aufleuchten zu lassen. Die illuminierten Botschaften, die ihr hier seht, sind das Werk des in Los Angeles lebenden Künstlers Patrick Martinez. Mit Hustle Mania, I`m A Fighter Not A Lover oder Don`t Make Sense, Make Dollars lesen sie sich zunächst wie die pubertären Fantasien eines Großstadtjugendlichen. Laut, frech und direkt "in dein Gesicht". Zugleich sind Slogans wie Buy Now, Cry Later oder Money Orders Everything Ausdruck urbaner Unsicherheiten zwischen Gewalt, Geld, Leistungsdruck, Multikulti, schnelllebigem Konsumverhalten und Finanzkrise. Damit sind die teilweise zerstörten oder geschmolzenen Leuchtbuchstaben mehr als schöne Deko, denn sie bringen die dahinter verborgenen Ängste des US-amerikanischen Großstadtmenschen symbolisch auf den Punkt. Alles so schön künstlich und doch so real. In Anbetracht dieser Galerie der existenziellen Vorsätze bleibt noch zu fragen, was ihr euch fürs neue Jahr vorgenommen habt und welchem tollen Credo wir 2014 folgen wollen. - Oder ob wir einfach alle so fabelhaft und einzigartig bleiben, wie wir sind. Kommt gut rein!















3 comments:

  1. Wow, du stellst immer klasse Künstler vor! Das ist wirklich cool mit den Leuchtröhren, das zweite gefällt mir am besten.
    Liebste Grüße :)

    ReplyDelete
  2. die idee find ich echt mal gut! (: und passt sehr zu silvester, hihi. (:
    guten rutsch!

    ReplyDelete
  3. Sehr schöne Bilder...schön groß und "leuchtend"...& bonne année

    ReplyDelete