Bei Karsten Wegener macht die Wurst den Unterschied

Na, gerade beim Essen? Gut, denn jetzt geht`s um die Wurst. Genauer gesagt um berühmte Kunstwerke von Jeff Koons, Damien Hirst oder Sigmar Polke, die der Berliner Fotograf Karsten Wegener kurzerhand durch den Fleischwolf gedreht hat. Das Ergebnis heißt Kunst in Wurst und beschert uns eine originelle Bilderserie, bestehend aus Mortadella, Wiener Würstchen und anderen eingefleischten Schmankerln. Obwohl mir der Anblick von Wurst sonst nicht so zusagt, sind diese unter Mitwirken des Foodsylisten Raik Holst und der Designerin Silke Baltruschat sorgfältig angerichteten Eat Art Delikatessen ein wahrer Augenschmaus. Mmmh, yummi!











(via iGNANT)

4 comments:

  1. Dein Blog ist wirklich jedes Mal aufs Neue eine große Inspiration. Vielen Dank dafür und natürlich tolle Bilder - v.a. das erste und letzte ^^ lg

    ReplyDelete
  2. We are very amused! Köstlich!

    ReplyDelete
  3. Ich mag ja Kunstwerke, über die man auch mal lachen kann. Von Wurst kann man halten was man will, aber die Referenzen sind echt clever :D

    ReplyDelete