Tra$hy Girls - Malereien von Amanda Elizabeth Josephs


Okay, jetzt wirds hässlich. Während ich diesen Eintrag zu Amanda Elizabeth Josephs neuster Ölgemäldeserie White Thrash Babes vorbereitet habe, fragte ich mich, ob ich es überhaupt verantworten kann, Bilder zu posten, auf denen die Protagonistinnen allesamt aussehen wie Crystal Meth Junkies. Wie viele Striemen, Blutergüsse, Rötungen, Brandmale, Pigmentflecken, Narben und Unreinheiten kann ein freizügig zur Schau gestelltes Stück Fleisch eigentlich haben? Ich habe ja schon einiges gesehen, aber diese Bilder gehen mir trotzdem sehr an die Substanz. Aber gerade deshalb sind sie auch so interessant und gerade deshalb wollte ich sie euch auch unbedingt zeigen, denn sie brechen mit allen Abbildungskonventionen von schöner, perfekter, ebenmäßiger Haut, die wir täglich zu sehen bekommen. So ist Haut aber eben nicht. Meine jedenfalls nicht. Trotzdem fällt es mir schwer, mich mit den dargestellten Frauen zu identifizieren, denn wir orientieren uns natürlich lieber am Ideal, als an dem, was extrem davon abweicht. Das weiß auch die Künstlerin, die sich in ihren Gemälden mit Arbeiterfrauen aus der US-amerikanischen Unterschicht und den damit einhergehenden Klischees des "White Trash" auseinandersetzt: "It is with great effort that I choose to construct the images in this manner versus strictly documenting the actual circumstances as a way to assert that our understanding of others based on their class standing is just that – constructed." Dabei sind ihre Motive sorgfältig zusammengestellt. Inspiriert durch Malerinnen wie Natalia Fabia, Marilyn Minter oder Jenny Saville wollen sie auffallen, provozieren und schonungslos Realitäten abseits vom Upper Class Mainstream offenlegen.
 
"Muscles's $ister," oil on panel

"Merica (Love Letter to Randy Lane)," oil on panel

"Money $hot," oil on panel

"Pork Queen," oil on panel

"$he $poke Real $low, Wouldn't Look Me in the Eye," oil on panel

"Gold Trans Am," oil on panel

"Brui$ed like a (Rotten) Peach,"



"Cooter Pie," oil on panel

"The $weet $well of $uccess," oil on panel

Alle Bilder: *copyright 2014 Amanda Elizabeth Joseph, courtesy Zg Gallery, Chicago
Titel des ersten Bildes: "Cheap $kins," oil on panel

2 comments:

  1. Irgendwie ist es etwas verrückt, wie toll ich diese Bilder finde. Irgendwie zeigen sie so sehr die Hässlichkeit des Menschen, aber gleichzeitig sind sie tolle Werke. Geniale Künstlerin, wirklich toll, wie gut sie dieses eklige und hässliche, dass Menschen haben festgehalten hat. Hut ab! :)
    Liebe Grüße!

    ReplyDelete