Yanni Floros zaubert mit Zeichenkohle



Hey, was machst du da? - Och, nicht nichts, ich zeichne nur ein paar Mädels mit langen Haaren... 
Hallo, kann mich mal bitte jemand kneifen? Diese hyperrealistischen Rückenansichten sind nicht fotografiert, sondern tatsächlich gezeichnet. Mit Holzkohle. Unfassbar, oder? Ich wünschte ich wäre mit einem ähnlichen Talent gesegnet wie der 1981 geborene Yanni Floros aus Adelaide, denn während bei mir schon nach fünf Strichen das ganze Blatt verschmiert ist, sind in seinen Arbeiten nicht nur die dicken Traumzöpfe zum Niederknien. Offenbar lernt man eine so geniale Zeichentechnik an der National Art School in Sydney, wo der Australier studiert hat. Ich bin begeistert und frage mich nur, wie lange man wohl üben muss, um das so perfekt hinzukriegen. 
Gefunden habe ich die Arbeiten übrigens auf die 5 Sinne, einem anderen sehr inspirierenden deutschen Kunst- und Designblog. Schaut da unbedingt mal vorbei!
 







7 comments:

  1. Krass, ich hab mich grad erschreckt lol - ich dachte auch erst, das wären Fotografien

    ReplyDelete
  2. Wow - ob ich die Geduld dafür hätte?

    ReplyDelete
  3. Wahnsinn! :)
    Ich kann mich allen Kommentaren nur anschließen :)

    ReplyDelete
  4. und die perfekten Kopfhörer noch dazu..

    ReplyDelete