Die treiben es bunt: Holly Farrells Clowns


Der Fasching kommt, der Fasching geht und hier im kühlen Norden ist von Helau und Alaaf nicht viel zu hören. Macht nix, ich bin eh ein Karnevalsmuffel, aber Narren mag ich trotzdem. Besonders wenn sie einen so liebenswürdigen Unfug veranstalten, wie die Clowns in den aktuellen Acryl- und Ölmalereien von Holly Farrell. Für ihre gleichnamige Serie auf Masonit porträtierte die Autodidaktin aus Toronto ausschließlich echte Clowns mit verrückten Namen wie "Ginger Blossom", "Princess Penelope Pamplemousse" oder einfach nur "Foo". Sie alle haben ihr Modell gesessen und dabei ihre lustigen, quirligen, mürrischen, verschmitzten, tragischen oder komischen Schnuten gezogen. Durch ihren Schabernack bringen sie uns dazu, unsere alltägliche Beschränktheit zu erkennen und über uns selbst zu lachen. Es kann also nicht schaden, sich einen kleinen Springteufel als Begleiter zuzulegen, denn auch wenn er manchmal nervt, wird es mit ihm garantiert nie langweilig.








1 comment:

  1. Die Bilder sind wirklich toll.

    Und ich verstehe dich vollkommen.
    Ich bin auch ein Fischkopp, wie wir liebevoll von den Anderen genannt werden und verstehe den Hype um Karneval definitiv nicht ;).


    Iv <3

    ReplyDelete