Chuck Tingley riskiert einen Blick hinter die Spiegel



Wahrnehmung trifft Traum. Der Künstler Chuck Tingley aus Buffalo nutzt die Malerei, um verdrängte Erinnerungsfetzen aus seinem Unterbewusstsein ins Bild zu setzen. Ähnlich wie die darin enthaltenen Gefühlsstrudel das bewusste Denken zerlegen, funktioniert auch seine Maltechnik. Schichten aus Öl- und Acrylfarbe werden aufgetragen, verändert, weiter ausgearbeitet oder wieder abgetragen. Jep, eine wundervolle Allianz wischen pulsierenden Farbspuren und dynamisch agierenden Körpern. L.O.V.E.




,


via we and the color

0 Kommentare: