Art Armada Weekend-Quicky: 5 Fakten über... Björn Holzweg


Werdegang: Björn Holzweg wurde 1979 in Leipzig geboren. Seine Jugend verbrachte er in Kiel, zum Studieren ging er nach Flensburg. Seit 2004 lebt und arbeitet er in Hamburg. Von dort aus versorgt er die Welt mit seinen bunten Statements und hatte Einzel- und Gruppenausstellungen in Hamburg, Berlin, Luzern und Tel-Aviv. 

Bevorzugte Technik: Da lässt er sich nicht festlegen. Sein Portfolio umfasst Skulpturen, Zeichnungen, Malereien, Installationen, Aquarelle und Murals. Sie alle vereint jedoch eine Liebe zu einfachen geometrischen Formen. Überhaupt ist es die Lieblingsbeschäftigung des Künstlers, die Welt in grafische Muster zu kleiden, denn sie symbolisieren seiner Meinung nach unsere Gesellschaft: berechnend, wiederholend und immerwährend. Deshalb lässt er sie auch gerne mal auswandern, auf Tierköpfe oder in den urbanen Raum, um dort zu lauern und zu wachsen.
  
Lieblingsthemen: Aktuell Tiere, Tiere, Tiere. Beim Jagen, Fressen oder Schieten. Eine bestimmte Message hat er nicht, ihn interessieren viel mehr die Reaktionen, die seine vielfältigen Arbeiten beim Betrachter auslösen.
 
Art Armadas Favorit: Natürlich der Hai namens "MS Hanna" aus modelliertem Keramiplast (oben im Bild). Eigentlich ganz schön frech, einen so gefährlichen Raubfisch mit lila-pinken Acryl-Dreiecken zu bemalen. Aber die kraftvolle Dynamik, mit der der Meeresgigant die dunkle Wasseroberfläche durchbricht, gibt ihm seine ungezähmte Stärke zurück und beides zusammen wirkt einfach spitzenklasse.

Good to know: Einen echten Holzweg kann man auch kaufen. Und zwar in der Affenfaust Galerie







Bilder via Behance

0 Kommentare: