Kunstbücher gestalten: heute mit den Killer Sketchbooks von Stella Raab



Was könnte inspirierender sein, als einen Blick in die Skizzen- und Arbeitsbücher anderer Leute zu werfen? Besonders wenn diese Illustratoren, Grafikdesigner oder Künstler sind und schon von Berufswegen sammeln, kritzeln und collagieren, was das Zeug hält. Egal ob persönliche Notizen, Entwurfszeichnungen oder Studien, diese einzigartigen Kladden sprühen nur so vor kreativen Ideen und sind nebenbei auch noch wunderschön anzusehen.
Heute stecken wir unser Näschen in die quirligen Sketchbooks I und II der Grafikdesignerin und Illustratorin Stella Raab. Das erste enthält Skizzen von August 2011 bis Januar 2013, das zweite von Januar 2013 bis April 2014 und ich denke ihr seid einverstanden, wenn ich behaupte, dass jede Doppelseite epischer ist als die vorherige. Die Berlinerin versteht es einfach, mit Markern, Farbstiften, Stickern, Fotografien und Aquarellfarben ein ganzes Feuerwerk an frischen Gestaltungsideen abzubrennen. Ihre Layouts wirken durch den kontrastreichen Zeichenstil und ein paar auflockernde Farbakzente unglaublich lebhaft und verraten viel Liebe zu originellen Details und eine noch größere Leidenschaft für Vögel und Katzen. Ich hoffe Sketchbook Nr. 3 ist schon in Arbeit, denn diese ausdrucksstarke Serie verdient definitiv mehr als eine Fortsetzung.







0 Kommentare: